Der 12. Effizienztag hat sich in einer abschließenden Workshop-Session um das digitale Lagerfeuer versammelt. In angeregter Diskussion rund um die spannenden Impulsreferate von dem Bayreuther Marketing-Professor Germelmann, dem Germanistik-Professor Huber und dem Consultant Dr. Neder hat sich eine lebhafte Diskussion darüber entwickelt, wie unser Alltag heute von digitalen Ritualen geprägt ist und welche Potenziale das für das Marketing bietet.

Dirk Ziems, Managing Partner von concept m, hat in seinem Vortrag einen neuen Gedanken zur Diskussion beigetragen. Auch für die Social-Media-Kanäle Facebook, SnapChat, Instagram, WhatsApp und YouTube gilt: The Medium ist the Message. Die These von Dirk Ziems: Die Social Media Kanäle schließen an Kommunikationsrituale der vordigitalen Zeit an wie beispielsweise der Onkel-Brief zu Weihnachten, das Rumalbern unter Jugendlichen oder das Fotoportfolio zur Selbstpräsentation. Wer diese impliziten Kommunikationsrituale versteht, kann auch das Werbewirkungspotenzial der verschiedenen Channel besser einschätzen und erschließen.

Sehen Sie hier das Video mit Highlights des Vortrags: https://youtu.be/c4y03GByKIo

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:

Thomas Ebenfeld concept m

Thomas Ebenfeld
Managing Partner

Rochus Winkler, concept m, Marktforschung

Rochus Winkler
Managing Partner

Dirk Ziems concept m

Dirk Ziems
Managing Partner