Thomas Ebenfeld besuchte am Montag, die “GFK-Stadt“ Nürnberg, um aktuelle kulturpsychologische Insights im Kreis interessierter Marktforscher im Josephs, der Service-Manufaktur des Frauenhofer-Instituts vorzustellen. Schwerpunkt des Vortrags waren die übergeordneten Auswirkungen der Globalisierung und Digitalisierung auf das Alltagsleben der Konsumenten und die damit verbundenen neuen – oft spannungsvollen und widersprüchlichen Anforderungen für Marken,- Produkt- und Kommunikationsstrategien. Besonderer Schwerpunkt des Vortrags war die aktuelle Lebenswirklichkeit der sogenannten „Gen Y“ mit ihren Herausforderungen, Wünschen, Sehnsüchten, aber auch den damit verbundenen Leiden und Konflikten. Beleuchtet wurde ebenfalls, welche Rolle in diesem Kontext Marken und Medien spielen können und welche neuen Spielräume und Handlungsfelder sich für Markenmacher daraus ergeben.

Vortrag, BVM, Digitalisierung, Kulturwandel, Marktforschung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an thomas.ebenfeld@conceptm.eu

Weitere Veranstaltungen des Berufsverbandes der Deutschen Sozialforscher finden Sie hier.

Verwandte Beiträge